Anzeichen von Bandwürmern beim Menschen: Symptome, Behandlung

Helminthen (oder einfach, Würmer) sehr Häufig bei bestimmten Schichten der Bevölkerung. Meistens stecken sich die Kinder Endlosschrauben, Liebhaber von Fisch und anderen Parasiten ausgesetzt sind, und die Jäger – Trichinose. Die Wissenschaftler konnten beweisen, dass die Entstehung von verschiedenen Krankheiten erläutert und Befall mit Würmern. Besonders wichtig ist die Beziehung Würmern Befall mit der Entwicklung von malignen Tumoren.

Außerdem Anzeichen von Würmern ähneln die Symptome von anderen Krankheiten des Magen-Darm-Trakt, und die Person kann sich lange und ohne Erfolg behandelt werden, und nur ein oder zwei Kurse Anthelmintikum Medikamente helfen, den Zustand zu verbessern.

Wie erfolgt die Ansteckung?

Anzeichen von Bandwürmern beim Menschen

Wurmeier können in den Körper aufgenommen werden aus vier Quellen:

  • Durch den Boden oder das Wasser mit den Eiern von Würmern. Sie dringen in den Boden durch Fäkalien von Mensch und Tier. Außerdem die Eier fallen können durch direkten Kontakt mit Tieren oder beim Verzehr von kontaminierten Lebensmitteln (wurmeier übertragen können Fliegen). Deshalb nach jedem Kontakt mit der Erde muss man unbedingt die Hände waschen, die Nägel kurz schneiden (vor allem Kinder), und alle Früchte und Gemüse vor dem Verzehr gründlich waschen. Sie müssen sorgfältig bezieht sich auf Hunde und Katzen, die gehen auf die Straße und ins Haus bringen können wurmeier und eine Infektion auslösen. Die Fliegen, die in den öffentlichen Toiletten oder in Lebensräumen Vieh, können setzen Sie sich auf das Essen, also die Verbreitung der wurmeier.
  • Kontakt (von einer Person zur anderen). Auf diese Weise werden die häufigsten Würmer – Madenwürmer. Die Infektion erfolgt sehr einfach. Weibliche Madenwürmer in der Nacht kriecht aus dem Darm und legt Ihre Eier in der Nähe des Anus, als starker Juckreiz provoziert. Das Kind beginnt sich zu kratzen, und die Eier bleiben an den Händen, der unteren und der Bettwäsche, und wenn nicht sofort die Hände zu waschen, werden so in den ganzen anderen Fächern. Wenn ein anderer Mensch berührt in diesen Fächern und nicht die Hände wäscht vor dem Essen, Würmer ungehindert in den Körper gelangen.
  • Parasiten entstehen im Falle der Verzehr von rohen oder unzureichend behandeltem Fisch und Fleisch. Wenn die Produkte Helminthen infiziert waren, die Infektion des Menschen geschehen wird. Diese Art der Ansteckung anfällig für Leute, die gerne Fett mit Streifen von Fleisch, Sushi oder Trockenfisch.
  • In einigen Fällen Würmer in den Körper gelangen nach Insektenstichen.

Eine mögliche Kontamination und durch nassem Wasser. In offenen Gewässern oder Brunnen befindet sich eine große Anzahl von wurmeiern. Also, die Bewohner der Landschaft muss man unbedingt Abkochen oder verwenden Sie spezielle Filter.

Kinder sind anfälliger für den Befall mit Würmern. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass bei Kindern noch nicht voll ausgebildet Immunität, und die Menge des Magensaftes nicht erlaubt, aktiv zu bekämpfen die Würmer und Ihre Eier. Darüber hinaus, Kinder im Vorschulalter die Welt zu erforschen, versuchen, die umliegenden Gegenstände auf den Geschmack, wodurch das Risiko einer Infektion. Wenn das Kind erschien pinworms, müssen sofort Maßnahmen ergreifen, um zu verhindern, dass die Infektion den Rest der Familie.

Es ist erwähnenswert, dass die Würmer nicht vermehren können im menschlichen Organismus. Bei jeder Art von Würmern seines Lebenszyklus, nach dem der Parasit stirbt. Zum Beispiel Madenwürmer dieser Zeit beträgt nur ein paar Wochen, und bei Spulwürmer – etwa ein Jahr. Eier Wurm muss in die äußere Umgebung gelangen (Z. B. mit Fäkalien), wo aus Ihnen schlüpfen die Erwachsenen Parasiten und eine erneute Infektion auftreten kann.

Es ist wichtig zu Bedenken, dass die Erhöhung der Anzahl der Würmer in den Körper verbunden ist, kann nur mit der erneuten Infektion. Daher sollte sich streng an die Regeln der persönlichen Hygiene und regelmäßig zu engagieren, die Prävention von Helminthiasis. So, Madenwürmer aus dem Körper abgeleitet werden kann, ohne Behandlung in nur drei Wochen, aber der Fall mit dieser Art von Würmern die Gefahr der re-Infektion ist sehr hoch, besonders unter Kindern.

Die wichtigsten Merkmale von Helminthiasis

Das häufigste Symptom für Würmer beim Menschen ist ein schneller Gewichtsverlust, Blässe der Haut, Juckreiz in den Anus und verstört Aussehen. Aber das sind nur einige offensichtliche Gründe, während die Symptome der Würmer kann viel mehr wahr und bringen die Parasiten können nur bei der Durchführung von speziellen Untersuchungen.

Anzeichen für Würmer können sein:

die Symptome der Würmer
  • Allgemeine Schwäche und Störungen des Nervensystems. Für seinen Lebenszyklus Würmer emittieren eine große Menge von Giftstoffen, und je mehr Parasiten im Körper, desto stärker werden die Symptome der Vergiftung. Sie zeigt sich in allgemeiner Schwäche und nervösen Störungen. Die Patienten Klagen über Kopfschmerzen, Schwindel, manchmal in Kombination mit übelkeit. Oft Menschen glauben, dass Sie Migräne begann, und einfach Schmerzmittel nehmen. Darüber hinaus, das Vorhandensein von Toxinen im Körper kann provozieren Gelenkschmerzen, erhöhte Temperatur bis Fieber Ebene.
  • Störungen des Verdauungstraktes. wenn die Parasiten Leben im Darm und nicht in den Geweben oder Organen, das primäre Symptom von Helminthiasis sind Störungen des Verdauungstraktes. Der Patient klagt über ständigen Durchfall oder Verstopfung, übelkeit, periodische Erbrechen, Bauchschmerzen (vor allem lokalisiert in der Nähe des Nabels). Kann auch auftreten, Blähungen und Schmerzen unter der rechten Rippe. Helligkeit zeigten Symptome hängt von der population der Parasiten. Außerdem, einige Arten von Würmern in den Prozess des Lebens hormonähnliche Substanzen sezernieren, die Durchfall verursachen, und wenn Sie eine große Anzahl von großen Parasiten überlappt Darm, die Verstopfung provoziert.
  • Reduzierte Immunität, was bringt eine Prädisposition für Infektionskrankheiten. Da Würmer nicht nur produzieren Toxine, aber ohne menschliche Teil der Nährstoffe, die in den Organismus, der Patient nimmt die Abwehrkräfte des Körpers. Dies könnte zu einer Verschlimmerung der chronischen Krankheiten oder Beginn einer Entzündung im Nasenrachenraum. Symptom Bandwürmern bei Erwachsenen Frauen kann Entzündungen im Genitalbereich. Bei Mädchen lange die Anwesenheit von Madenwürmer kann auch provozieren eine Entzündung der Gebärmutter-Anhängsel.
  • Allergische Symptome. Patienten mit Würmern Invasion leiden von einem schlechten Zustand der Haut. Im Prozess der Lebenstätigkeit der Würmer die Empfindlichkeit des Körpers zu reduzieren, und einige Proteine als Fremd wahrgenommen werden, und dass führt zu Hautausschlägen und anderen allergischen Manifestationen. Die Allergie kann sich auf nur auf der Haut, aber auch als allergische Rhinitis, Asthma bronchiale oder trockenem Husten. Darüber hinaus haben Patienten mit Endlosschrauben Nägel werden brüchig, Haare und Risse auf den Fersen.

Die Organe der Lebensraum von Würmern

Würmer werden in zwei Typen unterteilt, abhängig von Ihren Lebensraum:

  • Stoff Leben in den Geweben und Organen (Z. B. in den Muskeln, der Lunge, der Leber oder im Gehirn, und in einigen Fällen sogar in den Lymphgefäßen).
  • Lichtdurchlässiger Würmer siedeln sich in den Dünn-und Dickdarm. Es gibt etwa hundert Arten, und Sie sind in den verschiedenen teilen des Darms. Zum Beispiel, ein Bandwurm oder Spulwürmer Leben im Dünndarm, und Madenwürmer und Zwerg-zepen – im unteren Teil des Dünndarms.

Fadenwurm beziehen sich direkt auf zwei Arten von Würmern, so wie auf dem primären Stadium der Entwicklung Sie sind im Blut und in der Folge schlagen können absolut jedes Organ.

Symptome von Helminthiasis in Abhängigkeit von der Art der Würmer

Anzeichen einer parasitären Infektion hängt nicht nur von seinem Ausmaß und Lokalisation, sondern auch die Art von Würmern. Die ersten Anzeichen der Erkrankung manifestieren sich auch in unterschiedlichen Zeiten. Zum Beispiel Spulwürmer Symptome treten bereits am Dritten Tag nach Eintritt der Parasiten in den Körper, und die übrigen Arten von Würmern treten meist erst einige Wochen später. Es gibt auch Würmer, die Symptome manifestieren sich nach 6-18 Monaten.

Die Gefahr Befall von Würmern ist, dass bei einer geringen Anzahl von Parasiten die Krankheit kann auftreten, ohne auffällige Symptome. Ausgeprägte Zeichen erscheinen nur bei Vorhandensein von großen Parasiten (Spulwurm) oder bei einer großen Anzahl von Parasiten.

Schmerzen
  • Die Symptome der Madenwürmer, abgesehen von den üblichen, typisch für Helminthiasis, gehören ein starker Juckreiz in den Anus, die verstärkt in der Nacht. Ein wichtiges Merkmal der Befall von Parasiten ist und der regelmäßige Juckreiz, der gerade auf ein paar Tage, dann verschwindet und wieder kommt ein paar Wochen später.
  • Die Infektion mit Würmern zeigt sich in Abhängigkeit vom Entwicklungsstadium der Parasiten. Wenn in das Blut gelangen die Larven und beginnen sich zu bewegen, zu den verschiedenen Organen, der Patient wird möglicherweise leichtes Fieber, Allgemeine Schwäche und Husten, bei dem die Bindung zeichnet sich Schleim und manchmal Blut. Ein Bluttest zeigt der hohe Gehalt an eosinophilen, können sich allergische Reaktionen. Massive Infektion kann zur Entwicklung von Lungenentzündung und Bronchitis mit Anfällen von Atemnot. Zu einem späteren Zeitpunkt, wenn die Lokalisation der Parasiten im Darm erscheinen und Störungen des Verdauungstraktes. ein charakteristisches Merkmal Ascariasis – schneller Gewichtsverlust. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass die Parasiten produzieren Stoffe, neutralisierende Wirkung der Enzyme, die für die Spaltung von Proteinen. Komplikationen dieser Art von Würmern Befall kann Darmverschluss, Pankreatitis, akuter Appendizitis und Gelbsucht.
  • Diphyllobothriasis et Al. führen zu Anämie und andere Krankheiten, da die Abfallprodukte der Würmer dieser Art verändern die Darmflora, fördert die Entwicklung der Dysbiose des Darms.
  • Opisthorchiasis usw. infizieren die Leber, und daher die Symptome dieser Helminthen gehören Gelbsucht, Vergrößerung der Leber und Milz, Pankreatitis und Verdauungsstörungen.
  • Urogenitalen Schistosomiasis provoziert diureticeskie Störungen, die grundlegende deren Aussehen – Blut bei Abschluss der Miktion.
  • Fadenwurm zeigt sich ein breites Spektrum von Symptomen, die möglicherweise eine Störungen des Magen-Darm -, Verdauungsstörungen und Allergien.

Analysen auf Vorhandensein von Würmern

Um festzustellen, ob Würmer beim Menschen, führen Labortests. Darüber hinaus parasitäre Infektion feststellbar und die Zahl der positiven Antworten auf die folgenden Fragen:

  • Häufige Verzehr von rohem Gemüse und Obst ohne Vorwaschen
  • Periodische oder ständige Juckreiz in den Anus
  • Gewichtsreduktion unter reduzierter oder erhöhter Appetit
  • Hautausschläge
  • Verzehr von Fleisch mit Blut, rohes Fett und Fisch
  • Wiederkehrender übelkeit und Erbrechen
  • Schnarchen und Knarren mit den Zähnen nachts
  • Häufige Verdauungsstörungen: Verstopfung, Durchfall, Blähungen und Völlegefühl
  • Schmerzen in Muskeln und Gelenken ohne körperliche Anstrengung
  • Unruhiger Schlaf, Alpträume
  • Haustiere oder die Arbeit mit Tieren
  • Schwellung der Füße
  • Gelbfärbung der Haut und der Schleimhäute
  • Allergien (Asthma, Hautausschläge, allergische Husten und Schnupfen)
  • Grundlose Erhöhung der Temperatur
  • Geschwollene Lymphknoten
  • Die Arbeit mit Kindern oder Kinder im Vorschulalter in der Familie
  • Schmerzen im unterleib, die sich selbst sind
  • Bitterer Geschmack im Mund

Wenn Sie uns eine positive Antwort auf sieben Fragen, besteht die Gefahr des Befalls. Wenn die positiven Antworten zeigte sich 15 oder mehr, einen Arzt aufzusuchen, übergeben die Analyse Kala auf die Eier der Wurm, Blutbild und kratzen.

Behandlung von Helminthiasis

Im Moment gibt es etwa ein Dutzend Medikamente, die von Würmern unterschiedliches Wirkungsspektrum. Für jede Art von Würmern ist ein spezielles Medikament Richtantenne. Verschreiben ein bestimmtes Medikament kann nur ein Arzt nach einer Untersuchung und Analysen. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass die Mittel gegen Parasiten ziemlich giftig, und die falsche Auswahl der Medikamente auslösen können, die negative Konsequenzen für den Patienten. Für die Behandlung der am meisten verbreiteten Würmer (Madenwürmer und Spulwürmer) verwenden solche Präparate:

  • Piperazin;
  • Mittel albendazola;
  • Medikamente auf der Basis von Levamisol;
  • Usw.
Behandlung

Da nicht alle Medikamente zerstören die Larven und Eier von Helminthen, besteht die Gefahr der Rekontamination. So oft wiederholen Sie die Behandlung nach zwei Wochen. Die Volksmittel des Kampfes Würmer sind gras Rainfarn und Kürbiskerne. Besser kaufen Sie die ungeschälten Sonnenblumenkerne und fressen Sie zusammen mit einem dünnen Film, der sich vor gehäutet. Wirksame Mittel: Tasse zerkleinerte Samen zu mischen mit Honig oder Marmelade und morgen gebrauchen. Dann innerhalb von drei Stunden nichts Essen und machen Sie einen Einlauf. Wiederholen Sie gegebenenfalls die Behandlung nach zwei Wochen.

15.01.2019